Angebote von A bis Z

Abgebrochene Zähne: Entweder Unfallfolgen oder mechanische Ermüdung. Letzteres sieht man leider zu häufig neben Amalgamfüllungen, welche die Zähne zu wenig stabilisieren. Die von uns verwendeten Kunststoff-Füllungen sind vollflächig verklebt; wir sehen bei unseren Füllungen dieses Phänomen kaum noch.

Amalgam: Wird von uns seit 1993 nicht mehr verwendet. Kunststoff-Füllungen sind heute besser. Weiteres hier.

Amalgam - Entfernung:
Die Entfernung der alten Amalgamfüllungen kann bei empfindlichen Menschen zu einer gesundheitlichen Belastung führen. Wir vermeiden diese, indem wir die beim Ausbohren entstehenden Quecksilberdämpfe mit dem IQAir-Gerät absaugen.

Angstpatienten:
In unserer Praxis haben schon viele Kinder und Erwachsene ihre Angst vor dem Zahnarzt verloren.


Ästhetik:
Zähne müssen nicht nur langfristig funktionieren. Teilen Sie uns ihre Anliegen punkto Ästhetik mit, wir helfen Ihnen, eine für Sie optimale Lösung zu erarbeiten. Siehe auch das Beispiel auf der  rechten Seite hier.

Bleaching: Bleichen von Zähnen mit Schienen zu Hause.

CEREC Keramik-Restaurationen: In einer Sitzung mit dem Cerec-System hergestellte Vollkeramik-Kronen und Inlays.

Dentalhygiene: Instruktion, Zahnreinigung und -pflege durch professionelle Fachkräfte.


DH-Recall: Periodische Sitzungen bei der DH (Dentalygienikerin). In diesen periodischen Sitzungen werden nicht nur Zahnstein und Verfärbungen entfernt, sondern wir helfen Ihnen, das einmal erreichte Niveau an Prophylaxe so gut aufrecht zu erhalten, dass die Krankheiten langfristig gestoppt bleiben.


e.max - Flieger:
siehe Fliegerbrücken


Fliegerbrücken:
In ausgewählten Fällen können fehlende Zähne ersetzt werden, indem man einen Keramikzahn am Nachbarzahn zur Lücke einklebt. Es ist eine elegante, einfache Art, die Teil unseres Behandlungsspektrums ist.


Hypnose:
Medizinische Hypnose kann eine grosse Hilfe sein. Wir verwenden ausgewählte Elemente davon, um Ihnen den Besuch bei uns angenehm zu machen. Speziell für längere Sitzungen können Sie zum Beispiel mit Kopfhörer ab Walkman einen Text hören, der von Dr. A. Joss aufgesprochen wurde und Ihnen bei der Entspannung hilft.

Implantate: Ersatz eines oder mehrerer Zähne durch künstliche Zahnwurzeln. Weitere Informationen finden Sie hier. Wir verwenden seit 1990 die am besten dokumentierten Implantate: ITI - hergestellt von der Firma Straumann.

IQAir-Gerät: Das Bild in der rechten Spalte oben zeigt unser Gerät, welches mit starker Saugleistung und einem über 5 kg schweren Aktivkohlefilter Quecksilberdämpfe von der Quelle her eliminiert.

Keramikfüllungen: Füllungen bei mittleren bis grossen Zahndefekten, hergestellt im Labor oder mit dem Cerec-System.

Kinderzahnmedizin: Bei Kindern arbeiten wir mit Hypnose oder Geschichten-CDs. Die Kinder fühlen sich wohl bei uns.
Für Zahnkorrekturen weisen wir Sie an kompetente Fachzahnärzte weiter.

Knirscherschienen: Wir können Sie beraten, wenn Sie Probleme mit Knirschen haben.

Kofferdamm: Es handelt sich um ein System, welches bei zahnärztlichen Eingriffen zum Schutz des Patienten und zur Arbeitserleichterung für den behandelnden Zahnarzt zum Einsatz kommt.
Wir verwenden Kofferdamm wenn immer möglich; es ist angenehmer für Patienten, und durch das trockene saubere Arbeitsfeld sind optimale Arbeitsbedingungen gegeben.

Komposit-Füllungen: siehe Kunststoff-Füllungen


Kopfhörer:
Sie können bei uns auf Wunsch an jedem Arbeitsplatz zur Entspannung  Musik (manchmal auch Text) mit Kopfhörer hören.


Kunststoff-Füllungen:
Füllungen bei kleinen bis mittleren Zahndefekten. Auch Komposit- oder Composit-Füllungen genannt. Sie werden von uns routinemässig verarbeitet und erreichen erfreulich hohe Lebensdauer (es gibt über zwanzigjährige Füllungen aus unserer Praxis).
Auch die Bio-Kompatibilität ist mit den von uns verwendeten Materialien gut.


Laser:
Wir verwenden Laser dort, wo es uns angebracht scheint, gelegentlich die LLLT (Low Level Laser Therapie).  Für weitere Möglichkeiten verfolgen wir die Entwicklung der Technik.


Lupenbrille:
Für uns Zahnärzte ist es Standard, mit Vergrösserung zu arbeiten (Fernrohrlupen, Vergrösserung 2.5 bis 4x). Dies erlaubt uns eine wesentliche Steigerung der Präzision, was sich in der Langlebigkeit unserer Arbeiten wiederspiegelt.


Musik:
Wir setzten Musik ein zur Verbesserung der Atmosphäre. Die Geschmäcker sind verschieden. Falls sie lieber andere Musik oder gar keine hören wollen, bitte teilen Sie es mit.

Parodontaltherapie:
Behandlung von Zahnfleisch- und Zahnbettentzündungen.

Parodontologe: Zahnarzt mit einer Spezialausbildung in Parodontologie, Implantologie und Prophylaxe, siehe Fachzahnarzt.

Prophylaxe: Erarbeiten eines Konzepts zur Prävention (Verhütung von Krankheiten).

Prothesen: Hybrid- und Teilprothesen mit Klammern und/oder Druckknöpfen, verankert auf eigenen Zähnen und/oder Implantaten. Für Vollprothesen überweisen wir Sie an ausgewiesene Fachzahnärzte.

Recall: Siehe DH-Recall, Periodische Sitzungen bei der DH.

Rekonstruktive Zahnheilkunde: Gebiet der Zahnmedizin, das sich mit der Versorgung mit abnehmbarem und festsitzendem Zahnersatz beschäftigt, siehe Fachzahnarzt.

Röntgen: Röntgenbilder machen wir nach Bedarf, so viel wie nötig - so wenig wie möglich.
Röntgen erlauben es, Krankheiten zu erkennen, die von aussen (klinisch) nicht sichtbar sind. Dadurch kann im richtigen Zeitpunkt behandelt werden, das Risiko für Notfälle und Komplikationen ist erheblich kleiner. Wir legen die Intervalle für Röntgenaufnahmen fest, so dass wir keine unötigen Aufnahmen machen.

Zahnbürsten: Wir empfehlen häufig die neueste Generation der elektrischen Zahnbürsten: die Schallbürsten. Die von uns empfohlenen Modelle reinigen ausgezeichnet und trotzdem sanft.

Unsere DH’s verhelfen Ihnen durch gezielte Instruktionen dabei, dass Ihre Technik auch die gewünschten Resultate erbringt.
Die Zahnzwischenräume müssen immer noch separat gereinigt werden (Zahnseide oder Spiralbürstchen).

Zahnersatz: Die Prothetik unterscheidet zwischen festsitzendenden Kronen und Brücken aus Vollkeramik sowie abnehmbarer Total- oder Teilprothetik aus Gusstechnik mit Titan.


Zahnknirschen:
Wir können Sie beraten, wenn Sie Probleme mit Knirschen haben.

Das von uns beim Ausbohren von Amalgam verwendete IQAir-Gerät vermeidet die Belastung mit Quecksilberdämpfen.
IQAir im Gebrauch